Kommunalpolitische Vereinigung zur Förderung der staatsbürgerlichen und kommunalpolitischen Bildung in Nordrhein-Westfalen

Wer wir sind – heute: Christian Gebel, Beisitzer

Christian GebelWer bin ich im RL?

Ich heiße Christian Gebel, bin 37 Jahre alt, unverheiratet, habe keine Kinder und wohne in Dortmund.

Meine vielseitigen Interessen drücken sich in einem bunten Lebenslauf aus. So habe ich nach einer gestaltungstechnischen Ausbildung Systems Engineering, Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Grafik sowie später Jura studiert – aber jeweils nur wenige Semester, denn ein breit angelegtes Grundwissen war mir immer wichtiger als die Fokussierung auf ein bestimmtes Fachgebiet.

Seit einigen Jahren bin ich Mitglied der Vereine digitalcourage (früher FoeBuD) und SelfHTML.

Was mache ich bei den Piraten?

Seit 2009 bin ich Mitglied der Piraten und in Dortmund aktiv, seit 2011 Vorsitzender des dortigen KV-Vorstandes. Auf Landesebene habe ich immer wieder kleine Projekte angeschoben, etwa die Etablierung eines Datenschutzbeauftragten auf LV-Ebene oder das Positionspapier gegen Scientology.

Ich habe auf unterschiedlichen Ebenen Pressearbeit gemacht, gehöre zum Stammpersonal der Infostände, Stammtische und Demos in Dortmund und der näheren Umgebung und arbeite im Wahlkreisbüro der Dortmunder Mitglieder der Piratenfraktion im NRW-Landtag.

Was qualifiziert mich für die Arbeit als Vorstand einer KPV?

Eine hinreichende Zahl von Stimmen bei der Vorstandswahl. – Nein, ernsthaft: In den letzten Jahren habe ich in der Erwachsenenbildung gearbeitet, zuvor in der kommunalen Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem weiß ich durch die geplante Teilnahme der Piraten an der Wiederholung der Kommunalwahl in Dortmund und die damit verbundene inhaltliche und organisatorische Arbeit, was in den einzelnen Kreisen und Kommunen auf die Piratenpartei zukommt.

Warum will ich diesen Job gerne machen?

Zum Einen sehe ich die Notwendigkeit, uns Piraten kommunal zu verankern. Denn auch wenn wir uns gern gegen internationale Abkommen und Staatsverträge einsetzen, wirkt sich die Umsetzung vieler dieser Dinge auf kommunaler Ebene aus. Zum Anderen hat sich im Verlauf der Vereinsgründung abgezeichnet, dass sich hier eine ganze Reihe ebenso engagierter wie fähiger Piraten zusamengefunden hat, mit der das Projekt Kommunalpolitische Vereinigung erfolgreich umgesetzt werden kann. Dazu möchte ich gern beitragen, und bislang hat das auch gut funktioniert.

Was denkst du?