Kommunalpolitische Vereinigung zur Förderung der staatsbürgerlichen und kommunalpolitischen Bildung in Nordrhein-Westfalen

Arbeitsgruppe „Befragung der NRW Piraten“ startet

Nach dem kommenden BPT-Wochenende werden wir eine Befragung der NRW Piraten zu unseren kommunalen Bildungsschwerpunkten durchführen. Dabei soll es zum einen um die Priorisierung unseres Themenportfolios gehen. Zum anderen wollen wir neue (regionale) Themen, Dozentenvorschläge und neue Unterstützer der Kommunalpolitischen Bildung kennenlernen.

Unserer Ansicht nach gibt es durchaus Themen, die ab Mai 2014 nach der Kommunalwahl grundsätzlich sehr wichtig sein werden, heute bzw. in den kommenden Monaten aber noch keinen Sinn ergeben. Ebenso haben wir heute bereits viele Kontakte zu Dozenten und Referenten aufgebaut – in NRW sind Piraten in einigen Regionen aber bereits schon sehr lange kommunal aktiv und führen auch schon eigenständig Bildungsveranstaltungen mit überregional vielleicht noch unbekannten Fachleuten durch.

Der Fragebogen soll zum einen hier auf unserem Blog als Formular verfügbar sein. Wir stellen uns alternativ oder ergänzend eine Befragung via Lime Survey vor. Wer damit Erfahrung bzw. Spaß an der technischen Umsetzung hat, ist herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

Ebenfalls benötigen wir Unterstützung bei der Erstellung und Gestaltung eines solchen Fragebogens. Wer sich gerne damit beschäftigen möchte oder schon Erfahrung in der Erstellung von Befragungskonzepten, Fragebögen und Fragen hat, ist ebenfalls gerne willkommen.

Wir treffen uns am kommenden Dienstag, dem 07. Mai 2013 um 20:00 Uhr im NRW Mumble Raum Konferenz1. Hier wollen wir zunächst die inhaltlichen und gestalterischen Fragestellungen zum Bogen angehen. Sobald Kontakte oder Infos zur technischen Umsetzung bspw. als Lime Survey vorliegen, werden wir dazu ebenfalls einen Termin abstimmen.

Ein Kommentar

  1. 1

    Hallo zusammen,

    die wichtigsten Themen aus meiner Sicht sind:

    – Politische Bedeutung, Ausgestaltung und Aufgaben der kommunalen Selbstverwaltung
    – Formale Kriterien in der täglichen Ratsarbeit
    – Haftung und Pflichten von Ratsmitgliedern
    – Vorbereitung und Durchführung von Haushaltssicherungskonzepten
    – software-gestützte Bürgerbeteiligung (bspw. LiquidVitBack)

    – (Neues Kommunales Finanzmanagement & Steuerungsmodelle -> Road Show in Essen)

    Glückauf und keep on walking.

    – Phil –

Was denkst du?